Sprachauswahl
Mann sitzt auf Sessel und liest in einem Buch

FAQ – Fragen & Anworten

An rund 40 Auftrittsorten in den Pflasterspektakel-Welten Altstadt, Hauptplatz, Pfarrplatz, Landstraße und Promenade/Herrenstraße finden jeweils zur vollen Stunde Darbietungen statt.

Die KünstlerInnen wählen ihre Auftrittsorte und – zeiten täglich neu, am Vormittag des jeweiligen Festivaltages. Ab Festivalbeginn (DO 16 Uhr, FR und SA 14 Uhr) ist das aktuelle Tagesprogramm druckfrisch an allen Infopoints erhältlich und gibt Auskunft wo und wann die Auftritte der einzelnen KünstlerInnen stattfinden. Etwas früher bekommen Sie das Tagesprogramm in digitaler Form über den Newsletter und als Download.

Informationen zu den eingeladenen KünstlerInnen und allen Programmpunkten finden Sie im Programmheft, das Ende Juni erscheint, oder auf unserer Website.

Ausführliche KünstlerInnen-Portraits mit Beschreibung und Video finden Sie unter Programm. Hier können Sie KünstlerInnen auch anhand Ihres Lieblingsgenres finden!

Das gedruckte Programmheft senden wir Ihnen gerne postalisch zu (Bestellung Programmheft). Dieses ist außerdem in verschiedenen Kultureinrichtungen in Linz, bei der Tourismusinformation Linz (Hauptplatz 5) und während des Festivals an den Infopoints erhältlich.

Neben den stündlichen Autritten an 40 Standorten in den verschiedenen Pflasterspektakel-Welten, sorgen verschiedene Programmbesonderheiten für Abwechslung:

Linz 09 reloaded: Anlässlich des 10jährigen Jubiläums von “Linz09 – Kulturhauptstadt Europas”, laden die LichtkünstlerInnen von Kolektif Alambik neuerlich nach Linz ein. Die faszinierenden Projektionen an Hausfassaden haben bereits im Kulturhauptstadtjahr begeistert.
Eröffnungsparade am Donnerstag um 16 Uhr
Straßentheater in Innenhöfen und an besonderen Plätzen, zu fixen Beginnzeiten
Musik-Spots Klanghof Altes Rathaus und Landhaus Arkadenhof
Kaleidoskopnächte im LINZ AG Spektakelzelt
Samba-Umzüge durch die Landstraße
Nightline in Innenstadt-Lokalen

Jede(r) KünstlerIn tritt jeweils 1 Stunde an einem Standort auf. Nach jeder Stunde wechseln die KünstlerInnen ihre Standorte und das mehrmals täglich. Es gibt bestimme Orte für Feuershows oder Musik, die jeweiligen Auftrittsorte finden Sie auf dem Lageplan.

Zur Straßenkunst gehört es manchmal auch, Teil der Darbietung zu werden. Be aware!

Zentrale Anlaufstellen für Informationsmaterial, Tagesprogramme und Fragen aller Art sind während des Festivals die 6 Infopoints:

Infopoint Hauptplatz
Infopoint Taubenmarkt
Infopoint Landstraße
Infopoint Altstadt
Infopoint Promenade
Infopoint Pfarrplatz

Hutgeld nicht vergessen – “Ohne Göd ka Musi”! Die KünstlerInnen bekommen keine Gagen, sondern spielen für das Hutgeld des Publikums, denn es gehört auch zur Straßenkunst mehr als den wohlverdienten Applaus zu spenden.

Geldwechselmöglichkeit gibt es am Infopoint Hauptplatz: Hier werden große Scheine zu Münzen und kleinen Scheinen!

Die Straßenheater-Auftrittsorte T1, T3 und T4 sind mit Sitzgelegenheiten ausgestattet, für die Sie gratis Platzkarten benötigen. Die Kaleidoskopnächte im LINZ AG Spektakezelt können Sie ausschließlich mit einer Platzkarte besuchen.

Gratis-Sitzplatzkarten sind am jeweiligen Tag der Veranstaltung ab Festivalbeginn (DO: 16 Uhr, FR und SA: 14 Uhr) beim Infopoint Hauptplatz oder jeweils 10 Minuten vor Vorstellungsbeginn direkt bei den Veranstaltungsorten erhältlich.

An den Straßentheater-Standorten stehen auch genügend Stehplätze zur Verfügung, für die Sie keine Platzkarte benötigen.

Für die Sitzplätze bei den Musik-Spots sind keine Platzkarten notwendig!

Ausgabe von max. 4 Karten pro Person/Veranstaltung. Keine (telefonische) Reservierung möglich. Nach Vorstellungsbeginn besteht kein Anspruch mehr auf einen Sitzplatz.

Bei ausgesprochenem Schlechtwetter, das heißt andauerndem Regen ohne Aussicht auf Wetterbesserung, wird das Festival dauerhaft auf Schlechtwetterprogramm umgestellt. Innerhalb einer Stunde wandern die KünstlerInnen in die Ausweichquartiere in den Schlechtwetterzentren, wo ein Großteil der Auftritte in verkürzter Form stattfinden kann.

Bei Gewitter und kurzen Regenschauern pausiert das Programm. Die KünstlerInnen entscheiden selbst, ob sie ihren Auftritt bei Regen abbrechen. Einige Auftrittsorte bieten eine Unterstellmöglichkeit, dann wird kurzerhand improvisiert und der Auftritt in einen Durchgang oder unter ein Vordach verlegt.

Die MitarbeiterInnen an den Infopoints geben Auskunft über die aktuelle Lage und informieren, wenn auf Indoor-Programm umgestellt wird. Auch über Facebook informieren wir insbesondere im Falle von Gewitter- und Regenunterbrechungen.

Leider ist das Wetter nicht immer bestimmt vorherzusagen, weshalb es auch zu längeren Programmpausen oder -ausfällen kommen kann.

Im Programmheft werden alle KünstlerInnen kurz vorgestellt, einzelne Programmbesonderheiten näher beschrieben und die Standorte übersichtlich dargestellt. Das Programmheft ist ab Ende Juni erhältlich.

Das Tagesprogramm mit den genauen Auftrittszeiten und- orten entsteht während des Festivals täglich neu und ist ab Programmbeginn (DO 16 Uhr, FR & SA 14 Uhr) an den Infopoints, auf der Website und über den Pflasterspektakel-Newsletter erhältlich.

Dieser faltbare Kartonhocker ist der perfekte Begleiter für einen ausgedehnten Tag voller Straßenkunst und dank seiner Tragegriffe einfach zu transportieren. Erhältlich um € 5,- beim Infopoint Hauptplatz.

Schienenersatzverkehrszeiten:
DO & FR ab ca. 16 Uhr
SA ab ca. 15 Uhr

Während der Festivaltage bieten die LINZ AG Linien einen Schienenersatzverkehr für die Straßenbahnlinien 1, 2, 3 und 4 zwischen Sonnensteinstraße/Landgutstraße und Hauptbahnhof (über Dametz- bzw. Dinghoferstraße) an. Zwischen Landgutstraße und Sonnensteinstraße verkehrt ein Shuttlebus.

Wichtiger Hinweis!
Wenn möglich, reisen Sie vor Beginn des Schienenersatzverkehrs zum Festival an! Zu den Hauptverkehrszeiten kann es durch das große Verkehrsaufkommen zu zeitlichen Verzögerungen bei den Schienenersatzverkehr-Bussen kommen.

Die Pöstlingbergbahn (Linie 50) fährt im Normalbetrieb vom Hauptplatz ab.

Die Buslinien 26 und 27 werden an allen drei Veranstaltungstagen, die Linie 192 am Donnerstag und Freitag im Bereich Promenade umgeleitet.

Komm-gut-heim-Bim am Donnerstag:
Letzte Straßenbahn Richtung Auwiesen (Haltestelle Hauptplatz) um 0.15 Uhr
Letzte Straßenbahn Richtung Universität (Haltestelle Hauptplatz) um 00.33 Uhr

Nachtspur am Freitag und Samstag:
Mit den LINZ AG LINIEN bequem durch die Nacht!
N82 Straßenbahn (Universität – solarCity)
N83 Nachtbus (Hafen – Hauptbahnhof – Neue Heimat)
N84 Straßenbahn (Hauptbahnhof – Schloss Traun)

Ersatzhaltestellen Linienplan

Fahrplanauskunft LINZ AG Linien

Logo Linz AG Linien

Das Linzer Pflasterspektakel verwandelt Teile der Linzer Innenstadt temporär in eine erweiterte Fußgängerzone, weshalb für die Dauer des Festivals (DO: 16-23 Uhr, FR/SA: 14-23 Uhr) sowie kurze Zeit zuvor und danach einige Verkehrseinschränkungen notwendig sind.

AnrainerInnen und AnliegerInnen empfehlen wir Erledigungen und Wege mit dem Auto in diesem Zeitraum auf das Notwendigste zu beschränken.

FestivalbesucherInnen empfehlen wir eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, am besten vor Beginn des Schienenersatzverkehrs (DO/FR ab 16 Uhr, SA ab 15 Uhr) zwischen Hauptbahnhof und Sonnensteinstraße/Landgutstraße.

Zonen, in denen Verkehrseinschränkungen in Kraft treten:
Hauptplatz, Landstraße bis Mozartkreuzung, Altstadt, Tummelplatz, Theatergasse, Klosterstraße, Pfarrplatz, Adalbert-Stifter-Platz, Zollamtstraße, Pfarrgasse, Domgasse, Promenade, Herrenstraße, Spittelwiese, Bethlehemstraße und Harrachstraße.

Die Einfahrt in diese Zonen ist nicht möglich. Großteils ausgenomen sind AnliegerInnen und AnrainerInnen.

Halten und Parken ist in diesen Zonen weitgehend möglich. Großteils ausgenommen sind Behindertenparkplätze für AnrainerInnen, wobei einige Behindertenparkplätze temporär verlegt werden müssen, wie auf die Westrampe zum Hauptplatz (vom Hauptplatz West), auf den Adalbert Stifter Platz (vom Pfarrplatz), in die Herrenstraße (von der Spittelwiese), in die Zollamtstraße. Weitere Behindertenparkplätze finden Sie auf der Promenade 31 und am Tummelplatz.

Die Taxistandplätze werden verlegt auf die Untere Donaulände 1 (unterhalb Lentos Kunstmuseum Linz), Ecke Graben Kollegiumgasse (“Rox Musicbar”), Promenade 39 (Landestheater Linz).

Die LINZ AG Linien richten während der Festivaltage einen Schienenersatzverkehr für die Straßenbahnlinien 1, 2, 3 und 4 zwischen Sonnensteinstraße/Landgutstraße (dazwischen verkehrt ein Shuttlebus) und Hauptbahnhof über Dametz- bzw. Dinghoferstraße ein (DO & FR 16-24 Uhr, SA: 15-24 Uhr). Die Pöstlingbergbahn (Linie 50) fährt im Normalbetrieb am Hauptplatz ab. Die Buslinien 26 und 27 müssen an allen drei Veranstaltungstagen, die Linie 192 am Donnerstag und Freitag im Bereich Promenade umgeleitet werden.

Detaillierte Informationen: LINZ AG Fahrplanauskunft

Die Linzer Innenstadt bietet mit der Landstraße als zweitstärkste Einkaufsstraße Österreichs ein umfassendes Angebot an Geschäften und Gastronomiebetrieben.

Während des Pflasterspektakels versorgen Sie die gastronomischen Betriebe am Festivalgelände mit ihren kulinarischen Köstlichkeiten und bieten so manch lauschiges Plätzchen für Pausen. An den Gastronomieständen der Innenstadt WirtInnen – gekennzeichnet als Pflasterspektakel-Gastronomiepartner – bekommen Sie auch schnell und unkompliziert Getränke und Snacks für unterwegs.

Linzer City Gastronomie